Die Schießanlage des HSV Ried


alt

 

Vereinsschießstätte

Die Schießstätte im Brauwirtshaus Kellerbräu des Vereins HSV Ried im Innkreis Sektion - Schiessen ist grundsätzlich eine nicht öffentliche Schießstätte.

Im Rahmen einer Schnuppereinheit können jedoch am Schießsport interessierte Gäste, unter Beisein und Anleitung eines erfahrenen Vereinsmitgliedes (Standaufsicht), die Schießstätte gegen Zahlung einer kleinen Gastgebühr benutzen und kennenlernen.

Es darf kein Waffenverbot gegen diese Person(en) bestehen.
   

alt alt

 

Faustfeuerwaffenstand 25m

Maximal fünf Schützen können am Faustfeuerwaffenstand gleichzeitig mit Faustfeuerwaffen, deren Geschoßenergie nicht höher als die fabrikmäßige Laborierung des Kalibers .44 Magnum ist, schießen.

Verboten sind:

- Alle gemäß gültigem Waffengesetz verbotenen Waffen

- Alle Faustfeuerwaffen mit Lauflängen von mehr als 9 Zoll

- Ausnahmslos alle Gewehre

- Jede Panzerbrechende Munition

- Leuchtspurmunition
   
 alt

Programmierbare 5 Stationen Wendescheibenanlage

Eine programmierbare Wendescheibenanlage bietet Bewerbsschützen die Möglichkeit unterschiedliche Programme zum Training für nationale und internationale Bewerbe zu nutzen.
 

Trainingsmöglichkeiten

Täglich außer an Sonn- und Feiertagen

zwischen 08:00 und 22:00 Uhr

 

 bodenmarkierung feuerlinie

Die Feuerlinie -


Waffen werden ausnahmslos nur an der Feuerlinie nach der Bestätigung "Feuer Frei" geladen und abgeschossen.

 bereitschaftsbereich 01

Der Bereitschaftsbereich -

Nach dem eine Serie abgeschossen wurde, zeigen die Schützen durch das Zurücktreten von der Feuerlinie in den Bereitschaftsbereich an, dass an Ihrer Waffe Sicherheit hergestellt wurde. Wurde dies von allen Schützen ausgeführt kann die notwendige gegenseitige, mündliche Bestätigung "Sicherheit" erfolgen.